Unsere kleine Tiffy

"Einer indianischen Legende nach weicht der Chihuahua auch nach dem Tod nicht von der Seite seines Besitzers. Er begleitet dessen unsterbliche Seele sicher durch neun reißende Flüsse der Unterwelt bis hin zum Paradies."

Der Chihuahua ist ein wahrer Löwe - gefangen im Körper einer Maus.

Sehr schüchtern und drei Monate alt kam sie zu uns.
Sie war schwarz im Gesicht und braunbeige am Körper. Wir nannten sie Tiffy und sie lernte sehr schnell auf ihren Namen zu reagieren. Sammy, unser Ersthund, tat sich am Anfang etwas schwer mit ihr, doch Tiffy blühte schon am zweiten Tag, den sie bei uns lebte, auf. Mit ihrem Charme wickelte sie nicht nur uns um den Finger, nach einigen Wochen spielten unsere beiden Hunde das erste Mal miteinander. Auch unser Kater freundete sich sehr schnell mit Tiffy an. Wenn wir unser Chihuahuamädchen einmal suchten, dann haben wir zuerst an ihrem Lieblingsplatz gesucht: Die Küche. Immer wenn es einmal geraschelt oder geknistert hatte, war sie die Erste, die gedacht hatte, dass es Leckerlies gibt. Außerdem beherrschte Tiffy die Kommandos: Sitz, Platz, Gib Pfote, Zu Mir, Hierher, Bleib, Drehen, Such, Nein, durch den Tunnel, Hopp und Männchen.
Was man von unseren kleinen schüchternen Tiffy nie gedacht hätte, ist, dass sie Pferde unheimlich toll und beeindruckend fand. Und Maulwurfshügel. Auch das Clickertraining hat ihr sehr viel Spaß gemacht. Doch da musste man bei ihr sehr langsam rangehen, denn anfangs hat sie Angst vor dem Clicker gehabt, wegen dem Click! Und eine außergewöhnliche Zunge hatte sie. Immer ein kleines Stückchen der Zunge guckte vorne aus ihrem Mäulchen heraus.

Hier liegt sie mit unserem Sammy zusammen:
Wenn sie ihre Zunge ausgestreckt hatte sah sie so aus:
Hier spielen Sammy und sie am Strand...:
...und hier zu Hause im Körbchen:
Und hier nochmal am Strand:
Zusammen erkunden macht doppelt Spaß:
     

Leider wurde Tiffy nur 7 Monate alt, im Wald nahe der Wilhelmshöhe bei Diedrichshagen ertrank sie nur 2 Meter vom Fuß-und Radweg entfernt in einem 12 Meter tiefen ungesicherten Brunnen. Wir sind unendlich traurig über den Verlust unserer geliebten Tiffy und vermissen sie jeden Tag. Wir wollen Tiffy für die kurze, aber wunderschöne Zeit, die wir mit ihr erleben durften, danken.